Kurzmeinung

Layers – Helfen sie?

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie ein Buch von Ursula Poznanski gelesen. Ich bin immer wieder im Internet, auf den Social Media Plattformen drüber gestolpert und auch an ihr auf den Buchmessen vorbeigelaufen. Eine tolle Frau, die so viel bewegen kann. Layers war durch eine Aktion von Stephie vom Blog nobody knows als Wanderbuch zu mir gekommen. Gelesen und kommentiert habe ich viel, aber die Begeisterung hielt sich einfach in Grenzen. In winzig kleinen Mengen.

War es die falsche Geschichte von U. Poznanski?

Was mir nicht gefallen hat, war die Geschichte und die Idee hinter dem Dorian im Buch interagiert. Ein Mord an den er sich nicht erinnert, die Flucht und dann die Aufnahme in die helfende Anstalt, die irgendwie sogar alles noch schlimmer macht. Ich verstand viele Abläufe einfach gar nicht und habe mich wirklich durch das Buch gekämpft, weil ich mir sicher sein wollte, dass ich nicht doch die Genialität von Ursula Poznanski verpasse. Aber irgendwie schein ich wohl nicht wirklich an die richtige Geschichte von ihr für mich geraten zu sein. Da kann ich mir erst sicher sein, wenn ich noch einige andere Geschichten gelesen habe.

Mir hat das Buch nicht gefallen. Dabei fand ich die Geschichte nicht wirklich unterhaltend, irgendwann habe ich den Faden verloren und auch das Interesse und den Spaß am Lesen des Buches. Aber jeder der mir einen Tipp geben kann für eine unglaublich tolle Geschichte von Ursula Poznanski, kann sie mir gern in den Kommentaren hinterlassen.

„Layers“
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe Verlag
448 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-7855-8230-5
Preis: 14,95€ [D]Verlagsseite

 

Taschenbuch*
MP3 CD*

eBook