Mit Schlafen Rückenschmerzen verhindern

Mit Schlafen Rückenschmerzen verhindern

Hey ihr Lieben,

ich hatte in letzter Zeit wieder viele Probleme mit meinem Nacken und Rückenschmerzen, woraufhin ich auf das Thema kam wie ich denn schlafe und warum man da unbedingt drauf achten sollte. Auch Rückenschmerzen waren vor allem früher viel häufiger ein schlimmes Thema. Aber um einmal zum Anfang zu kommen wie ich darauf kam überhaupt erst einmal darüber nachzudenken. Es ist der 28. Februar 2005 und es liegt Schnee. Ja, naja, es war mein erster Unfall bei dem ich mir nicht „nur“ eine nervige Verstauchung zuzog. Nein, ich hatte mir meinen 11. und 12. Wirbel angebrochen und hatte wie der Unfallchirurg sagte „Glück im Unglück“. Daher kommen auch die unnötigen vielen Kilos, die ich nun loswerden will. Aus der Zeit, in der ich mich kaum bis gar nicht bewegen durfte.

Schmerzen im Rücken – kaputt schlafen

Wusstet ihr, dass eine 15cm Matratze heutzutage für Kinder gedacht sind und gar nicht mehr für Erwachsene und trotzdem so viele auf einer solch dünnen Matratze schlafen und sich damit eigentlich nur kaputt schlafen? Nach dem Unfall habe ich nämlich darauf geachtet, dass mein Lattenrost gut für den Rücken ist und man diesen auch nach Härte verstellen kann. So wird ein guter Halt und Schlaf schon einmal grundlegend verändert. Nachdem also der Lattenrost da war, war die Matratze umso wichtiger. Ich hatte jahrelang einfache Rollmatratzen von 15cm Höhe vor meinem Unfall und nun um Rückenschmerzen zu vermeiden, schlafe ich im Moment auf einer Tonnentaschenfederkernmatratze mit einer Höhe von 26cm. Ich sage euch, dass das ein Segen ist. Ein Segen! Warum? Weil sie sich dem Rücken anpasst.

Nackenschmerzen – eine Qual

Was mein jetziges Problem ist: Mein Nacken ist ein einziges Wrack. Deswegen also auch die Blackroll aus dem vorherigen Beitrag. Ich hatte schon so viele Nackenkissen, die ein angenehmes Schlafen aber nie geben konnten. Das nervt mich bis heute, denn nach der Ausbildung als Mediengestalterin hatte ich andauernd Lendenwirbelschmerzen, also genau da wo mein Bruch ist. Nun habe ich Schmerzen im Nacken, muss andauernd zum Quaddeln zu meiner Hausärztin. Keine schöne Sache, vor allem wenn man es irgendwie verhindern könnte.

Ich bin also gespannt, ob die Blackroll etwas bei den Nackenschmerzen bringt und ob mir in nächster Zeit etwas Gutes in die Hände fällt, mit dem ich meine Nackenschmerzen verhindern kann. Habt ihr da Tipps oder sogar ein Nackenkissen, bei dem man nicht irgendwie das Gefühl hat 15cm höher zu liegen?

Liebe Grüße

Eure Sarah

Meine Matratze habe ich von QVC:

BODYFLEX 7-Zonen-Tonnen- Taschenfederkern- Matratze H. ca.26cm
BODYFLEX 7-Zonen-Tonnen- Taschenfederkern- Matratze Höhe ca. 26cm

Die Blackroll gibts hier (dies ist ein Affiliate-Link, bei dem du nicht mehr zahlst. Ich bekomme lediglich eine kleine Provision, wenn du sie kaufst):

Last Minute – Verpackung zum Valentinstag

Last Minute – Verpackung zum Valentinstag

Jedes Jahr aufs Neue kommt der Valentinstag mit einem Karacho. Die einen zelebrieren ihn, die anderen nicht. Die anderen nutzen ihn um allen Menschen, die sie lieben, etwas Gutes zu tun und andere verwöhnen ihren Liebling. Wieder andere ist der 14. Februar so wie jeder andere Tag. Jeder wie er also mag.

„Alles Papier“ schmückt den Valentinstag?

Vor einiger Zeit durfte ich mir schon das Buch „Alles Papier“ anschauen, in dem viele Ideen und Projekte mit Papier umzusetzen sind. Dabei gibt es eher praktische Papierideen, bei denen es um Verpackungen geht oder etwa Verschönerungen, die man bei einer Party einsetzen könnte. Da wir kurz vor Valentinstag oder auch vor jedem Geburtstag stehen könnten, kann eine Verpackung für eine kleine Aufmerksamkeit also nie schaden.

Alles Papier Verpackung individuell basteln

Individuelle Verpackung anfertigen

Wieder einmal habe ich mir aus dem Buch „Alles Papier“ eine Vorlage rausgenommen, die ich dann vergrößert habe. Hierbei gibt es schon einige Probleme, aber ich glaube, dass man das sonst auch gut abpausen und dann einscannen oder fotografieren kann. Ich hatte mir gleich das Papier aus einer der vergangenen Flow ausgesucht, das ich mir auch schon bei meinem Buch binden ausgesucht hatte. Warum mir also den Aufwand machen mit Geschenkpapier oder anderes auf härterem Karton kleben? Danach mir zwei verschiedene Farben an Geschenkband ausgesucht und durch die vorgegebenen Löcher durchfädeln, die mir die Vorlage vorgezeigt hat herauszuschneiden.

DIY Verpackung basteln

Geburtstag Muttertag Vatertag Valentinstag DIY

Verpackung zu Valentinstag – und nun?

Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht, dass ihr jetzt nicht dasteht wie die Kuh vorm neuen Tor. Die tolle selbstgemachte Verpackung soll doch auch gefüllt sein. Das Schöne daran ist, dass man die Verpackung so vergrößern kann wie man sie brauch. Entweder eine Verpackung auf eine A4-Seite oder eben zwei auf ein A4-Blatt. Je nachdem.

Herzkekse Valentinstag biskuitwerkstatt

von der lieben Mareike vom Blog biskuitwerkstatt

Herzkekse zum Valentinstag von biskuitwerkstatt

Leckereien liebt jeder und auch ich habe mich auf die Suche nach einfachen, aber süßen Rezepten gemacht, mit denen man seine Liebsten überraschen kann. Dabei bin ich auf das Rezept von Mareike gestoßen, die auf ihrem Blog buiskitwerkstatt ein Rezept zu Herzkeksen zum Valentinstag geschrieben hat. Mein Freund liebt Butterteig über alles und dabei hat man nach dem Rezept von Mareike so gut wie alles schon zu Hause. Aber schaut einfach selbst einmal bei ihr vorbei, denn dann seid ihr gut gewappnet und könnt vielleicht sogar schon gleich loslegen?

Pink Velvet Herz Lollis keksstaub

großen Dank fürs Bild von Veronique/keksstaub.de

Herz Lollis – Hmm lecker von keksstaub

Neben süßen Keksen wie man sie auch zur Weihnachtszeit kennt, kann man aber auch etwas Verspieltes wie Lollis machen. Meine Mutter kam sofort auf Cake Pops, wobei Veronique vom Blog keksstaub.de sich nicht an Cake Pops passend zum Valentinstag ausgeschrieben hat, sondern sie hat das amerikanische Klassikerrezept zum Red Velvet Kuchen für die Pink Velvet Herz Lollis angepasst. Zum Glück hat sie dabei auch ein wenig an Zucker eingespart. Selbst bei diesem Rezept hat man das Meiste schon zu Hause.

Pralinen Valentinstag zuckermoment

Liebsten Dank an Anne von Zuckermoment

Zum Schluss: Pralinen zu Valentinstag von Zuckermoment

Ich bin ja ein fleißiges Bienchen, wenn es darum geht, euch eine vielfältige Mischung an Entdeckungen zu zeigen. Neben Lollis und süßen Keksen gibt es einen einzigen Feind. Pralinen. Ich weiß nicht warum, aber mir gelingen Pralinen einfach nie. Meine allerersten Pralinen in meinem Leben vor circa drei Jahren waren der Knaller und seitdem krieg‘ ichs einfach nicht mehr hin. Ein Glück hat Anne vom Blog Zuckermoment da einfach mehr Erfahrung und Ahnung und vielleicht ein besseres Händchen dafür als ich. 😀 Dabei klingen ihre vier verschiedenen Rezepte beispielsweise wie Himbeer-Mini-Gugl oder Prinzenrolle-Kugeln nicht nur irgendwie total lecker und experimentierfreudig, sondern sind auch recht einfach würde ich mal sagen. Einfach spannend und macht auf jeden Fall Lust zum Ausprobieren.

Auch hat mir Anne verraten, dass sie ab dem 12. Februar 2017 das DIY zeigt, in dem sie die Dose als Süßigkeitsverpackung vorstellt. Schaut also unbedingt am Sonntag zur Mittagszeit bei ihr vorbei, wenn ihr noch mehr Anregungen haben wollt wie man eine Verpackung für kleine Aufmerksamkeiten herstellen kann.

Alles Papier Sonja Egger basteln DIY Papier

Alles Papier
Autor: Sonja Eggers
Verlag: Haupt
144 Seiten, Klappenbroschur
Besonderheit: mit 8 heraustrennbare Bögen
ISBN 978-3-258-60155-7
Preis: 24,90€ [D]

Alles Papier – Und?

Ich hatte eine lange Zeit um das Buch ausgiebig zu lesen und durchzugehen. Mir persönlich haben die Bilder wirklich gut gefallen und ich hoffe auch, dass es in Zukunft besser wird die Vorlagen aus dem Buch zu vergrößern. So ist das ein wenig umständlich wie ich finde. Aber trotz allem gibt es tolle Bögen Papier aus dem Buch zum Heraustrennen, weswegen es wieder mitunter Spaß macht vorgeschlagene Ideen mit dem gleichen Muster nachzumachen. Wenn also mir etwas davon gefällt, kann ich es mit einem der beigelegten Papierbögen nachmachen. Einfach toll! 🙂

Kleine Tipps und Tricks dazu

Für mich war es total schön auch Papiere zu benutzen, die ich schon zu Hause habe. Wie oben schon geschrieben, ist die Zeitschrift Flow super für einzigartige und süße festere Papiere bereitzustellen. Die Flow kann ich auch wegen des Inhalts empfehlen, aber es ist schön, wenn man dann auch noch zusätzlich mit dem Material daraus aktiv werden kann und mit den Händen etwas herstellen kann. So findet man in so gut wie jeder Flow etwas aus der jeweiligen Jahreszeit oder ein wirklich süßes Design eines Künstlers. Lohnt sich also da mal reinzuschauen!

7 Gedanken, die uns vom Leben abhalten | Gastartikel

7 Gedanken, die uns vom Leben abhalten | Gastartikel

7 Gedanken, die uns vom Leben abhalten

Es ist schon ein wenig verrückt: Noch nie hatte eine Generation solch große Chancen und doch leben nur sehr wenige von uns wirklich ihr volles Potential oder ihren Traum. Ich habe mich gefragt: Wie kann das sein? Und rausgekommen sind die folgenden 7 Gedanken, die uns vom Leben abhalten.

  1. Wenn ich erst mal gespart habe, dann werd’ ich so richtig leben

Eine Art Volkskrankheit in Deutschland ist es, zu akzeptieren, dass wir erst mal ganz viel arbeiten müssen, um dann irgendwann ganz viel Geld zu haben um dann so richtig leben zu können. Doch das Problem mit solchen Gedanken ist, das vielleicht sehr viel Lebenszeit an uns vorbei in der wir einfach nur wie eine leere Hülle vor uns hin leben und vielleicht werden wir die gesteckten Ziele ja sogar nie erreichen können. Deshalb ist es wichtig, sein Leben täglich zu leben! Wenn wir ehrlich sind, können wir auch schon jetzt uns manche Träume erfüllen.  Also Ziele sind wichtig aber sie dürfen nicht dafür sorgen, dass wir unser Leben quasi einstellen.

  1. Der Garten des Nachbarn ist immer grüner. Immer!

Ein Sprichwort sagt: “Neid ist die größte Anerkennung in Deutschland, die man bekommen kann.” Und gleichzeitig gilt: “Der Garten des Nachbarn ist immer grüner”. Ich finde diese Sprichwörter drücken sehr gut aus, auf welchen Werten unsere Gesellschaft aufbaut. Eigentlich wollen wir immer das Andere, obwohl es uns wahrscheinlich in unserer jetzigen Situation sehr gut geht. Wir wollen gar nicht so richtig sehen, was wir schon alles erreicht haben und tendieren dazu mit unserem eigenen Leben immer unzufrieden zu sein. Aber unserem Nachbarn, dem geht es so richtig gut. Schwachsinn! Ich denke letztlich geht es hier den meisten sehr ähnlich. Es ist also wichtig zu lernen, dankbar und zufrieden zu sein für das was man hat und das eigene Leben zu genießen. Etwas Neid ist sicherlich natürlich, aber es sollte nicht unser Leben bestimmen.

  1. Ach, das ist mir zu unsicher

Auf der Gegenseite ist es häufig auch der Fall, dass wir vor unbekannten und unbestimmten Situationen und Entscheidungen zurückschrecken. Die meisten von uns in Deutschland lieben einfach die Sicherheit. Einen festen Job. Verlässliche Strukturen. Alles ist gesetzt. Und wenn man hiermit glücklich ist, ist das auch absolut okay. Doch meine Erfahrung zeigt, dass viele Menschen in Deutschland einfach zu viel Angst vor einer risikoreicheren Entscheidung haben. Es ist das Unbekannte, das uns zurückschrecken lässt und somit vielleicht unsere Zukunft verbaut. Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind müssen wir eingestehen, dass es wahrscheinlich wesentlich schlimmer ist ein Leben lang mit Ungewissheit zu leben („was wäre heute, wenn ich damals…“) als vielleicht eine risikoreiche Entscheidung zu treffen und zu scheitern. Denn in letzterem Fall wissen wir, das wir alles versucht haben, um zu erreichen was wir erreichen wollten. Danach stehen wir einfach auch und laufen weiter.

Gedanken halten uns vom Leben ab

  1. Das Geld spare ich lieber, wer weiß was später noch so passiert

Mit der Unsicherheit verbunden ist die Angst, dass wir aus irgendeinem Grund bitterlich verarmen. Das macht uns Deutsche zu Sparmeister! Und das ist irgendwo auch gut so, denn Erspartes gibt einem das Gefühl der Sicherheit. Doch es darf nicht dazu führen, dass man mit sich selbst sehr geizig ist und daher sich seine Träume einfach nicht erfüllt, obwohl man eigentlich die finanziellen Mittel hierzu hat. Denn vielleicht braucht man das Geld ja noch viel später. Nein, man muss nicht jeden Tag so leben als wäre es der letzte. Wir sind aber auch nicht auf diesem Planeten, um Risiko zu minimieren und die Zukunft abzusichern. Wie so oft ist ein gesundes Mittelmaß sicherlich der beste Weg. Also liebe Sparer gönnt euch auch mal etwas von eurem Geld und lebt, denn dafür geht ihr schließlich ja auch arbeiten.

  1. Was werden die Anderen von mir denken

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo diese Denkweise her kommt aber ich glaube sie steckt fast in jedem von uns. Uns Menschen scheint es sehr wichtig, was unser Umfeld über uns und unsere Entscheidung denkt. Und das lassen wir – manchmal mehr, manchmal weniger –  in unsere Lebensentscheidungen mit einfließen. Daher ist es für mich eine der größten persönlichen Entwicklungen, seine Selbstwertschätzung von den Meinungen Dritter zu entkoppeln und stattdessen 100% nach den eigenen Wertvorstellungen zu leben. Egal was geredet wird. Versteht mich nicht falsch, enge Freunde und Familie sollte man immer zuhören. Doch wenn man etwas machen oder sich für etwas entscheiden möchte, das einem wichtig ist, dann sollte man es auch machen, egal was die Anderen denken! Es ist unser Leben. Trefft keine Entscheidungen, um anderen zu gefallen.

  1. Wir müssen für das was wir lieben bezahlt werden

Auch ein interessanter Gedanke ist, dass wir denken, dass wenn wir unserer Passion oder Bestimmung nachgehen hierfür auch zwingend bezahlt werden müssen. Funktioniert das nicht, dann müssen wir das auch beenden. Es ist schließlich nicht rentabel. Doch was man auch sehen muss ist, dass wir aus solchen Tätigkeiten und Projekten Erfüllung und Lebensfreude ziehen können. Dingen die eigentlich unbezahlbar für uns sind. Es ist also wichtig zu verstehen, dass die Quellen für finanzielles Einkommen und Erfüllung nicht zwingend übereinstimmen müssen. Es wäre zwar das Best-Case-Szenario aber das ist leider nicht immer möglich. Ich denke man muss auf jeden Fall seinen Träumen, seiner Passion und Bestimmung nachgehen, auch wenn man vielleicht die ersten Jahre damit kein Geld verdient. Denn ansonsten besteht die Gefahr, dass man irgendwann alt ist und auf sein Leben zurückblickt und sich fragt: Was wäre gewesen, wenn ich es wenigstens probiert hätte. Und dann besteht die Gefahr der Verbitterung.

  1. Ach wenn die Beziehung nicht klappt, Tinder ich halt wieder

Ein Kernelement eines ausgeglichenen und hoffentlich auch glücklichen Lebens ist der Faktor Liebe und Beziehung. Ich für meinen Teil musste feststellen, dass die Schnelllebigkeit und die Fülle an Optionen, die man auf dem heutigen “Dating-Markt” hat, uns mit einer gefährlichen Gleichgültigkeit auftreten lässt. Das führt dazu, dass wir uns vielleicht gar nicht mehr mit eigentlich wichtigen Problemstellungen in einer Beziehung beschäftigen müssen, weil wir einfach ganz schnell zur nächsten laufen oder tindern können. Doch wie im restlichen Leben, ist auch in einer Beziehung nicht immer alles perfekt und man muss gemeinsam daran arbeiten. Daher achtet bitte darauf, dass vor lauter Spaß und Unverbindlichkeit nicht eure Fähigkeit euch zu binden verloren geht. Denn während der schnelle Spaß vielleicht zunächst nach Leben aussieht, so ist es langfristig sicherlich nicht das was euch erfüllen wird und damit das Leben lebenswert macht.

Daniel arbeitet bei der Otto Group als E-Commerce und Online Marketing Berater. Um sich selbst zu verwirklichen und den Entrepreneur in seiner Seele auszuleben, baut er nun gemeinsam mit seiner Ehefrau den Geschenke Blog ohphoria.de auf. In diesem Gastbeitrag teilt er seine Erfahrungen, welche Gedanken uns vom Leben abhalten können und warum es wichtig ist jeden Tag zu leben.

Kalender 2017 zum Ausdrucken | Freebie

Kalender 2017 zum Ausdrucken | Freebie

Weihnachten auf Wolkenbunt

Meine Lieben,

heute ist Weihnachten. Ja so siehts aus und ich freue mich unglaublich doll auf die Bescherung, auf das Essen, auf die Filme die wir uns ansehen und darauf, dass ich den Abend mit meinen Eltern verbringen werde. Mein Freund wird den heutigen Tag mit seiner Familie verbringen und das ist auch gut so, denn wir sehen uns dann ab dem 2. Weihnachtsfeiertag eine ganze Weile, da ich dann endlich Urlaub habe.

Den neuen Kalender für 2018 bekommt ihr meinem anderen Blog, elephanted.de.

Kalender 2017 kostenloser Download

Um zum eigentlichen Thema zu kommen: Der Kalender für 2017. Im letzten Jahr gab es diesen Kalender in bunt und mit vielen selbstgemachten Illustrationen. Viele haben sich über den Kalender gefreut, den ich kostenlos von mir selbst gemacht zur Verfügung gestellt habe. Es kamen Tipps wie zum Beispiel, dass der Kalender lieber schwarzweiß sein sollte, da viele keine Farbpatrone haben und ich weiß, dass farbig ausdrucken teurer ist als schwarzweiß. Deswegen gibt es für das Jahr 2017 einen Kalender in schwarzweiß. Wer also seine Kreativität auslassen möchte und noch Buntes reinzeichnen möchte, kann das gern tun.

Hier ist der Kalender zum Downloaden kostenlos verfügbar. Ich freue mich natürlich über Tipps oder Verbesserungswünsche fürs Jahr 2018, dass dieser dann noch besser wird. Viel Spaß damit und ich freue mich auch über Bilder auf Instagram, wenn ihr mich verlinkt und mir mal zeigt wo der Kalender bei euch hängt. Bei mir wird er wieder an meiner Tür kleben, einfach übersichtlich und unübersehbar! 😀

Einmal als PDF (101 KB):

Kalender 2017 kostenlos downloaden

Mit P. Jentschuras Nackenwickel entspannen

Mit P. Jentschuras Nackenwickel entspannen

Mein Rücken muss entspannen vor Verspannungen

Ich hatte vor vielen Jahren einen Unfall, bei dem ich mir zwei Wirbel meiner Wirbelsäule angebrochen habe. Seitdem plagen mich immer wieder mal mehr oder weniger Rückenschmerzen, die extrem in den Nacken und Schulter ziehen. Je nachdem wie ich eben gerade schlafe oder sitze beim Arbeiten. Umso mehr muss ich mich mit Physiotherapie und der richtigen Matratze sowie anderen Entspannungsmöglichkeiten vorbereiten. So durfte ich von P. Jentschura den basischen Nacken- und Bronchienwickel ausprobieren, um meinen Verspannungen entgegen zu wirken.

Was bei mir von P. Jentschura ankam

Der basische Nacken- und BronchienWickel kam mit diesen Inhalten an:

  • Ein Moltonstoffwickel
  • Zwei Mullkissen, die basisch getränkt werden (in 3 Größen erhältlich)

Was über ihn geschrieben wird von P. Jentschura. Weitere Informationen findest du auf der Seite von P. Jentschura über die basischen Nacken- und BronchienWickel:

  • Löst sanft muskuläre Verspannungen in Nacken- und Schulterbereich – mehr Beweglichkeit
  • Unauffälliger Begleiter unter der Kleidung, beugt Verspannungen vor
  • Als Bronchienwickel, unterstützend bei Atemwegsbeschwerden

Getränkt soll es mit der MeineBase von P. Jentschura. Diese ist ein basisch-mineralisches Körperpflegesalz mit einem pH-Wert von 8,5. Mehr Informationen zu MeineBase findest du hier. P. Jentschura hat sogar einen eigenen YouTube-Kanal, da kannst du auch gern vorbeischauen.

Als ich das Testpaket bekommen habe, habe ich mich riesig darauf gefreut, da ich es unbedingt ausprobieren wollte. Ich mein, wenn es hält was es verspricht, kann ich es ja auch viel öfter benutzen und in der Zukunft regelmäßig als Vorbeugung nutzen.

Die Anwendung ist wirklich leicht. Die MeineBase wird im heißen Wasser aufgelöst, danach habe ich ein Mullkissen damit getränkt. Die Clips an dem Mullkissen habe ich an dem Moltonstoffwickel festgemacht. Danach habe ich mir den Wickel umgelegt und mich warm angezogen.

Leider wurden die Wickel relativ schnell kalt, sodass ich auch schnell fror. Ich habe mir dann auch eine Decke übergeworfen und dennoch wurde mir nicht wärmer. Das ist schade, denn ich habe mir viel von diesen erhofft. Ich habe den basischen Nacken- und BronchienWickel noch eine Chance gegeben. Ich habe sie während der Nacht über getragen. Hier haben sie mich überzeugt, denn es war schön warm unter meiner Bettdecke und auch angenehm zu tragen.

Schade ist es, dass ich mir nicht vorstellen kann es tagsüber zu tragen. Zudem soll man diese mindestens 8 Stunden tragen, sodass die Mullkissen relativ lang kalt sein werden. Ich könnte mir vorstellen tagsüber ein Heizkissen darüber zu legen, doch 8 Stunden lang? Ich weiß nicht. In der Nacht aber ganz gut, da angenehm zu tragen und es auch verstellbar ist.

Und hat es nun meine Verspannungen gelöst? Ja schon, aber die Anwendung am Tage ist einfach doof. Leider werden die Wickel zu schnell kalt und der Moltonstoffwickel hat das Mullkissen nicht warm gehalten. Die Haut war durch die MeineBase ein bisschen weicher und es war entspannend. Also auf jeden Fall noch ausbaufähig, aber eine gute Idee.



Was mich im Winter glücklich macht

Was mich im Winter glücklich macht

Die Tage sind kälter geworden und auch das Wetter spinnt total rum. Mal ist es superschön sonnig und im nächsten Atemzug weht dir ein kaltes Lüftchen entgegen. Ich weiß einfach schon gar nicht mehr bei dem Wetter, was ich anziehen soll. Pullover? Doch lieber dünneres Oberteil und Strickjacke zur Sicherheit, aber kann man ja auch ausziehen? Einen Schal oder reicht es heute die Jacke bis oben hin zuzumachen? Ich weiß es einfach nicht. Aber ich weiß, dass der Winter kommen wird, egal wie wechselhaft jetzt das Wetter ist.

Der Winter macht mich langsamer

Mein Hirn fährt einfach nicht so schnell, weswegen ich einfach viel länger brauch aufzustehen oder allgemein in die Gänge zu kommen. Daher brauch ich dann immer etwas, das mich a) glücklicher macht b) in die Puschen kommen lässt und c) einfach zu meiner ME TIME gehört. Da ist es wichtig auf das zu achten, was man gern mag und sich das eben auch mal zu gönnen.

Was mich im Winter glücklich macht

Meine Zimmerwandfarbe

Ja, richtig gelesen. Die Farbe meiner Wand. Es ist komisch das zu schreiben, aber ihr wisst ja, dass die Farbpsychologie so einiges mit unserem Hirn anstellt. Deswegen habe ich meine Wände in den Farben kalahari/mandarina streichen lassen. Die Farben gibts im Baumarkt und da sehen sie auch richtig so aus wie ich sie an der Wand habt, also versucht erst gar nicht die Farbe im Internet zu googeln. 😀 Sie ist einfach wie ein wunderschöner Sonnenaufgang oder kurz vorm Sonnenuntergang. Einfach so schön, dass ich jeden Morgen glücklich aufstehe, wenn ich diese Farbe sehe. Vorher hatte ich nämlich ein fuchsia+hellblau gemischt, was ziemlich komisch aussah.

Blumen

Ich habe schon so oft mir im Leben vorgenommen regelmäßig Blumen zu kaufen, damit ich einfach auch im Winter/Herbst, wenn langsam alles eingeht, den Frühling/Sommer im Zimmer zu haben. Ich stelle die dann halt echt gern in meine recht schlichte Vase, bei denen die Blumen dann so richtig wirken können. Genauso wie ich mal von Hannah von RikeRandom Flieder geschickt bekommen habe, was ich dann in eine Art Vase gepackt habe. Ich bin einfach ein Fan von solch schlichten Vasen, da so alles Grün und Blumen einfach gut wirken können.

Bücher

Meine Bücher machen mich jeden Morgen glücklich, weil ich weiß, dass dort drin so viele verschiedene Abenteuer, Geschichten von tollen Menschen und gefährliche Krankheiten durch Genmanipulation versteckt sind, was das alles eben einfach so vielfältig macht. Da erstrahlen meine Augen einfach so, weil ich weiß, dass ich mich diesen bald widmen werde. Vor allem da ich selbst etwas für mein recht kleines Zimmer für die Bücher gebaut habe, damit diese da drinstehen können. Gehts euch auch so?

Ansonsten gibt es sicher noch viele andere kleine Dinge, die mich glücklich machen, aber hier habe ich mit etwas Wohlfühlatmosphäre wie Farben, Blumen und meine Geschichten etwas geschaffen. Etwas, das mich glücklich macht und das ist doch die Hauptsache.

Wie macht ihr euch im Winter glücklich?