[Rezension] Under Ground von S.L. Grey

[Rezension] Under Ground von S.L. Grey

Anfangs nicht so dramatisch

Das Buch fängt mit dem Grundgedanken an, dass ein Virus ausgebrochen ist, an dem die Menschen sterben. Einige Menschen, die genug Geld hatten oder anderweitig dazu kamen den Luxusbunker bezahlen zu können, sind in diesen geflohen um dort Sicherheit zu finden und vor allem auch überleben zu können, während dort draußen die reinste Katastrophe herrscht. Dabei lassen sich die Autoren Sarah Lotz und Louis Greenberg anfangs nicht so aus als ob man als Leser Angst haben müsste, dass jeder, den man auf der Reise in den Luxusbunker trifft, an dem Grippevirus erkrankt ist.

Anders als erwartet

Ich las den Klappentext und dachte mir, dass irgendein Mitbewohner erkrankt sein muss und alle langsam aber sicher auch erkranken und dem Tod entgegenkommen. Schade, dass das nicht der Fall war. So wäre die Geschichte wohl viel interessanter. Interessant war, dass die beiden Autoren sich dachten, dass man mal die Dummheit der Menschen und das Misstrauen als Grundbaustein nehmen sollte und daraus eine Geschichte bastelt. Hat mir aber nicht so gut gefallen und ich glaube, dass meine Erwartung sicher viel cooler geworden wäre.

Unterschiedlicher könnten sie nicht sein

Eine sehr gläubige Familie, das Kindermädchen, das gar nicht mit dabei sein sollte, Kinder verschiedenen Alters, die gefühlten Normalos und die Reichen, die unglücklich sind und sich zusaufen. Vor allem die Persönlichkeiten der Menschen machen dieses Buch zu dem, was es werden sollte. Dabei entwickeln sich einige Charaktere genau so wie es die Eltern oder Verwandten nicht wollten, was aber ein guter Bruch zu dem ist, was ich als Leser sonst von dieser Person gedacht hätte.

 

Leider hat mir das Buch nicht so arg gefallen, da ich mich doch sehr veräppelt gefühlt habe. Ich habe keine Geschichte bekommen, die annähernd dem entsprach, was ich erwartet habe. Ich hatte erwartet, dass das Grippevirus mit in den Luxusbunker durch einen Mitbewohner getragen wurde und wurde völlig enttäuscht, denn das war es absolut nicht. Dadurch, dass ich eben nicht bestätigt wurde – nicht mal annähernd – war es für mich trotzdem immer noch relativ gute Unterhaltung, da ich absolut keine Ahnung mehr hatte, was auf mich zukommt.

Rezension zu Under Ground von S.L. Grey

Under Ground
Autor: S.L. Grey
Verlag: Heyne
384 Seiten, Klappenbroschur
ISBN 978-3-453-43810-1
Preis: 12,99€ [D]

Wie tief sitzt deine Angst?

Ein tödliches Grippevirus grassiert in den USA. Während Chaos um sich greift, flieht eine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen in einen unterirdischen Luxusbunker – das Sanctum –, ihre eigene, sich selbst versorgende Welt. Doch schon bald befeuern Abschottung und Enge erste Spannungen unter den Bewohnern. Als der Erbauer des Bunkers tot aufgefunden wird, bricht Panik aus. Mit ihm ist der Code zum Öffnen der Türen verloren. Der Sauerstoff wird knapp. Die Wasservorräte schwinden. Der Kampf ums Überleben beginnt.

  • Spannend 45%
  • Romantisch 5%
  • Fantastisch 0%
  • Düster 10%
  • Witzig 0%
  • Beängstigend 35%
  • Abenteuerlich 15%
4 Tipps für einen besseren Schlaf bei Rückenschmerzen | Gastartikel

4 Tipps für einen besseren Schlaf bei Rückenschmerzen | Gastartikel

Gastartikel von Gabriel Thomalla

Rückenschmerzen stören eigentlich immer. Vor dem Einschlafen sind sie aber besonders tückisch. Denn: Guter Schlaf ist sehr wichtig für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Im Schlaf erholt ich der Körper von den gewöhnlichen und besonderen Strapazen des Tages. Weil der Schlaf als Regenerationsphase so wichtig ist, reagiert der Körper bei Schlafmangel mit starken Signalen wie einem Brennen der Augen und Konzentrationsstörungen.

Bei Rückenschmerzen kommt es nun zu einem Konflikt: Die Schmerzsignale halten uns trotz der Müdigkeit wach. Das Gefühl, einfach keine angenehme Schlafposition zu finden, verstärkt die innere Unruhe zunehmend. Am nächsten Morgen sind wir durch schlechten Schlaf unproduktiv und geraten deshalb noch leichter unter Stress. Stress bedeutet Anspannung für unseren Körper, was die Rückenschmerzen weiter verstärkt. Ein Teufelskreis.

Wie Sarah aus ihrer eigenen Erfahrung zum Thema Einschlafprobleme bei Rückenschmerzen schon berichtet hat: Die Wahl der richtigen Matratze ist für ziemlich wichtig, um im Schlaf die stabilisierende Muskulatur Wirbelsäule bestmöglich zu entlasten.

Hier möchte vier weitere hilfreiche Tipps mit euch teilen, wie ihr gegen Rückenschmerzen und die damit verbundenen Schlafprobleme ankommen könnt.

1. Gönne dem Gehirn eine Pause

Es ist bekannt, dass visuelle Reize von Smartphone, TV und Computerbildschirmen kurz vor dem zu Bett gehen verhindern, dass unser Gehirn zur Ruhe kommen kann. Die letzte halbe Stunde bis Stunde vor dem Einschlafen solltest Du deshalb lieber nicht vor einem Bildschirm verbringen. Stattdessen bieten sich die folgenden Aktivitäten an.

2. Wandle innere Unruhe in positive Bewegungsenergie

Ein fünf- bis zehn-minütiges Rückentraining vor dem zu Bett gehen hat viele Vorteile, denn es lindert Rückenschmerzen nicht nur, sondern erleichtert auch das Einschlafen. Gezielte Übungen helfen dabei, die oft wenig entwickelten stabilisierenden Muskeln der Wirbelsäule wieder zu reaktivieren und zu stärken.

In den meisten Fällen ist das ein entscheidender Schritt, um die Beschwerden langfristig in den Griff zu bekommen. Auch wenn die Beschwerden nicht von heute auf morgen verschwinden, hilft Dir die Bewegung vor dem Einschlafen, sprichwörtlich Dampf abzulassen und die innere Unruhe nicht aufgestaut mit ins Bett zu nehmen.

3. Begegne dem „Einschlafstress“ mit Entspannung

Wenn Du schon seit ein paar Tagen oder noch länger mit Einschlafproblemen und Schmerzen zu kämpfen hast, ist der Vorgang des Einschlafens nicht mehr mit angenehmen Gefühlen verbunden. Vielleicht kennst Du den Gedanken „ich muss doch jetzt endlich schlafen“, doch es will und will einfach nicht klappen. So bedeutet das Einschlafproblem zusätzlichen Stress für unseren Geist und Anspannung für den Körper. Meditations- und Entspannungsübungen können Dir dabei helfen, die Gedanken nicht mehr so negativ zu bewerten und gezielten Einfluss auf die Entspannung Deines Körpers zu nehmen.

Ein Beispiel: Versuche Dich einmal bewusst auf Deinen Atem zu konzentrieren. Atmest Du schnell oder langsam? Tief oder flach? Versuche dann bewusst durch die Nase ein und den Mund wieder auszuatmen, ruhig und gleichmäßig. Zähle die Atemzüge von eins bis zehn (einatmen bei eins, ausatmen bei zwei) und fange dann wieder von vorne an.

4. Schlafe auf dem Rücken, nicht auf der Seite oder dem Bauch

Das hört sich vielleicht erstmal wenig intuitiv an: Warum solltest Du Dich auf den Rücken legen, wenn der Rücken schmerzt? Wenn Du viele Stunden am Tag im Sitzen verbringst, dann verkürzen sich die Bauch- und Brustmuskeln, wodurch die Muskeln im Rücken zunehmend unter Spannung stehen. In der Schlafposition wollen wir die Muskeln nicht noch weiter verkürzen, ganz im Gegenteil, wir wollen sie in ihre natürliche Länge zurück dehnen. Nach ein paar Wochen Eingewöhnungszeit wirst Du Dich schnell an die Rückenlage gewöhnen.

Fazit

Du bist Rückenschmerzen und Schlafproblemen nicht hilflos ausgeliefert! Mit den vier vorgestellten Tipps und ein wenig Disziplin kannst Du es schaffen, die Schmerzen zu lindern und besser ein- und erholsam durchzuschlafen.

[Rezension] Talon: Drachennacht von Julie Kagawa

[Rezension] Talon: Drachennacht von Julie Kagawa

Ausgangssituation von Ember

Nach den ersten zwei Bänden habe ich mich so auf den dritten von Talon gefreut, da ich unfassbar gern wissen wollte wie es mit Ember weitergeht, nachdem sie sich im zweiten Band von der Organisation Talon losgesagt hatte. Dabei ging das Liebesdreieck von Garrett und Riley auseinander, denn Garrett blieb zurück und hat sich von Ember abgewendet und Riley blieb bei Ember um weiterhin die Nester zu beschützen.

Garrett macht Entdeckungen

Was Garrett beim Allein sein und nicht erwischt werden von seiner eigenen Organisation dem Heiligen Georg herausfindet, so muss er schnell zu Ember und Riley. Einmalig wie Julie Kagawa wieder die Spannung aufgebaut hat. Dabei werden Geheimnisse gelüftet und die drei werden von beiden Organisationen gejagt. Dabei lernt man, dass man selbst seinen eigenen Leuten niemals vollends vertrauen kann, sondern immer ein wenig Misstrauen bewahren sollte.

Fieser Cliffhanger

Ein unfassbarer Kampf auf Leben und Tod und ich bin fast vom Glauben abgekommen als ich viele dieser wichtigen und genialen Zeilen gelesen habe. Die Figuren verändern sich so, dass Ember vom ruhigen und schüchternen, aber auch hin und wieder offenem Mädchen zu jemandem wird, der all die Morde und das Flüchten sich auf der Seele wiederspiegelt. Riley wird immer menschlicher, da er merkt, dass er sonst Ember niemals näherkommen wird. Ich dachte auch nicht, dass das Liebesdreieck im Endeffekt so enden würde wie es das tat. Der absolute Cliffhanger und ein unfassbares Ende wurde von Julie Kagawa gewählt.

Talon – Drachennacht hat Spaß gemacht zu lesen, da man bei fast 500 Seiten das Gefühl hat, man würde über 1500 lesen. Das ist der Grund warum ich die Talon-Reihe so mag. Man bekommt so viel von ihr zu lesen an Handlung und Veränderung, Spannung und Liebe, dass man am Ende des Buches den Moment erlebt, nicht wirklich am Ende angekommen zu sein. Dass da immer noch viel mehr sein muss. Ich freue mich auf den baldigen vierten Band und hoffe auf eine rasche Wendung und neue Erkenntnisse aus der Welt Talons.

Rezension Talon: Drachennacht von Julie Kagawa

Talon: Drachennacht“ (3)
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
480 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-453-26972-9
Preis: 16,99€ [D]

Weitere Rezensionen zu den vorherigen Teilen:

Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …

  • Spannend 75%
  • Romantisch 35%
  • Fantastisch 100%
  • Düster 20%
  • Witzig 15%
  • Beängstigend 30%
  • Abenteuerlich 85%
[Rezension] Kennen Sie diesen Mann? von Carl Frode Tiller

[Rezension] Kennen Sie diesen Mann? von Carl Frode Tiller

Anders als erwartet

Das Buch war für mich wirklich unfassbar schön anzulesen, vor allem da der Klappentext super klingt, die Thematik total in meinem Interesse liegt und auch die ersten zwei Seiten nach einem inhaltlich vielversprechendes Buch klingen. Leider bin ich mit dem Schreibstil des Autors Tiller überhaupt nicht warm geworden. Mich hat es andauernd verwirrt wer denn nun da eigentlich „denkt“ oder spricht. Irgendwann war ich von diesem Buch so verwirrt, dass ich es am liebsten zur Seite gelegt hätte, weswegen ich aber einfach länger dafür brauchte um es zu lesen.

Davids Charakterschreiber

David hat sein Gedächtnis verloren. Seine drei engsten Menschen beschreiben und erzählen Geschichten durch Briefe, was sie mit ihm erlebt und was sie selbst erlebt haben. So bekommt man einen Eindruck von seinen engsten Menschen und natürlich von David selbst. Er kommt in dem ganzen Buch selbst nicht drin vor, sondern man lernt ihn nur durch diese Erzählungen her kennen. Leider fand ich das absolut nicht meins.

Der Schreibstil mit diesen drei verschiedenen Charakteren, die die eigentliche Hauptperson des Buches beschreiben und Leben einhauchen sollen, war für mich kein unterhaltsames, sondern eher nervendes Buch. Ich würde es in keinem Fall noch einmal lesen wollen. Jeder sollte sich dennoch selbst eine Meinung bilden, da es sicher Leser gibt, die Tillers Schreibstil und Geschichte toll finden.

Rezension zu Kennen Sie diesen Mann? von Carl Frode Tiller

Kennen Sie diesen Mann?
Autor: Carl Frode Tiller
Verlag: btb
352 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-442-75616-2
Preis: 19,99€ [D]

David hat sein Gedächtnis verloren. Er weiß nicht mehr, wer er ist. In einer Zeitungsanzeige fordert er Verwandte und Bekannte auf, ihm einen Brief zu schreiben, um ihm seine Erinnerungen zurückzugeben. Und er bekommt Antworten auf seine Fragen. Aber will er die wirklich hören? Denn sie sind ganz unterschiedlicher Art und nicht immer schön. Sein Jugendfreund Jon, ein Musiker, der gerade den Halt zu verlieren scheint, meldet sich. Sein Stiefvater Arvid, ein Pfarrer, der auf den Tod wartet. Und seine Jugendliebe Silje, eine Frau mittleren Alters, die möglicherweise gerade im Begriff ist, aus ihrer Ehe auszusteigen. Die Briefe geben ihnen allen die unerwartete Chance, von ihrem eigenen Leben zu erzählen, während sie zugleich Davids Geschichte einkreisen. Aber wer ist David wirklich?
  • Spannend 15%
  • Romantisch 30%
  • Fantastisch 0%
  • Düster 5%
  • Witzig 15%
  • Beängstigend 0%
  • Abenteuerlich 5%

Kurzmeinung zu Auf viele Arten anders

Kurzmeinung

Mal anders sein?

Es gibt so viele Menschen, die die verschiedensten Talente haben. Ich würde mal behaupten, dass jeder Mensch viele Dinge richtig gut können oder die Anlagen haben, das zu können. Es ist bemerkenswert und in jedem Fall muss man damit als „Betroffener“ mit umgehen können. Leider ist es in unserer heutigen Gesellschaft nicht gern gesehen von vielem etwas zu können, sondern eher von einer Sache DER Spezialist zu sein. Es wird uns also nicht immer die Freiheit gegeben so zu leben wie wir das wollen.

Was macht das Buch so toll?

Anne Heintze schreibt jedes Kapitel und Thema wirklich sehr ausführlich. Hierbei geht sie auf die verschiedensten Problematiken mit „Scanner-Talenten“ ein und kann mich wirklich ermutigen. Trotz dessen, dass alle sagen „Hey, wir wollen einen Spezialisten und niemanden der alles und nichts kann“, sollte man seinen Interessen nachgehen. Den Willen, sich selbstständig in den verschiedensten Richtungen weiterzubilden und eben da auch Spezialist zu werden, sollte man nicht aus den Augen verlieren. Das Buch hilft in jedem Fall weiter und gibt jedem tolle Einsichten in ihre praktischen Erfahrungen.

Kurzmeinung zu Auf viele Arten ANDERS von Anne Heintze

Auf viele Arten ANDERS
Autor: Anne Heintze
Verlag: Ariston
Paperback
ISBN 978-3-424-20116-1
Preis: 16,99€ [D]Verlagsseite