Gärtnern macht Spaß

Ich liebe die Natur. Mit all ihrer Pracht und all den Blüten und Pflänzchen, die jeden Frühling neu gedeihen. Es ist einfach nur unfassbar klasse, dass wir Menschen uns auch zur Natur hingezogen fühlen und sie nicht nur mit Abgasen schaden wollen, sondern sie auch in unserem Garten/Balkon/wo auch immer groß ziehen und blühen/gedeihen sehen wollen.

Das eigene Beet bepflanzen

Mein Freund hat bei seinen Eltern ein eigenes kleines Beet bekommen, das er nun für sich zum Anpflanzen nutzen kann. Für mich natürlich so schön, denn ich habe bei meinen Eltern nur die Nordseite, sodass ich wenn dann nur meine Mutter fragen könnte, ob ich etwas auf dem Balkon pflanzen darf. Aber mein Freund lässt mich nun auch bei sich etwas pflanzen bzw wir ziehen sie zusammen groß, die Pflänzchen. Und ehrlich, ich hätte nie gedacht, dass es mal solchen Spaß machen könnte.

Wo Pflanzen herbekommen?

Wir haben uns letztens bei Pflanzen Kölle, ein riesiges „Garten-Center“, aber auch Tierzubehör sowie Tiere anbietet, eingedeckt. Selbst Deko kann man dort finden, wobei ich mir gleich vom TOPP Verlag die Häkelanleitung und -wolle von Schakeline das Schaf gekauft habe. Ich habe mir Marrokanische Minze ausgesucht, das nun bei meinem Freund im Beet gedeihen soll und haben uns zusammen eine tolle Himbeersorte ausgesucht (ZEFA-III), die nun dieses Jahr im September Früchte tragen soll. Auch kamen Rosmarin sowie der Kap Knoblauch mit, der aussieht wie eine normale Pflanze, aber extrem nach Knoblauch schmeckt. Ich möchte nicht sagen wie sehr und lang ich danach aus dem Mund nach Knoblauch stank. *hust* 😀 Aber es ist sehr gut und intensiv und auch zu verwenden in Bouletten als „Gewürz“.

Ich bin also mal gespannt, ob und wie das alles wird und werde euch auf jeden Fall berichten wie es mit dem Garten weitergeht. Habt ihr einen eigenen Garten oder einen Balkon, auf dem ihr regelmäßig etwas anpflanzt? Kräuter? Blumen? Egal was? Oder habt ihr keinen grünen Daumen?

Eure Sarah