Jedes Jahr aufs Neue kommt der Valentinstag mit einem Karacho. Die einen zelebrieren ihn, die anderen nicht. Die anderen nutzen ihn um allen Menschen, die sie lieben, etwas Gutes zu tun und andere verwöhnen ihren Liebling. Wieder andere ist der 14. Februar so wie jeder andere Tag. Jeder wie er also mag.

„Alles Papier“ schmückt den Valentinstag?

Vor einiger Zeit durfte ich mir schon das Buch „Alles Papier“ anschauen, in dem viele Ideen und Projekte mit Papier umzusetzen sind. Dabei gibt es eher praktische Papierideen, bei denen es um Verpackungen geht oder etwa Verschönerungen, die man bei einer Party einsetzen könnte. Da wir kurz vor Valentinstag oder auch vor jedem Geburtstag stehen könnten, kann eine Verpackung für eine kleine Aufmerksamkeit also nie schaden.

Alles Papier Verpackung individuell basteln

Individuelle Verpackung anfertigen

Wieder einmal habe ich mir aus dem Buch „Alles Papier“ eine Vorlage rausgenommen, die ich dann vergrößert habe. Hierbei gibt es schon einige Probleme, aber ich glaube, dass man das sonst auch gut abpausen und dann einscannen oder fotografieren kann. Ich hatte mir gleich das Papier aus einer der vergangenen Flow ausgesucht, das ich mir auch schon bei meinem Buch binden ausgesucht hatte. Warum mir also den Aufwand machen mit Geschenkpapier oder anderes auf härterem Karton kleben? Danach mir zwei verschiedene Farben an Geschenkband ausgesucht und durch die vorgegebenen Löcher durchfädeln, die mir die Vorlage vorgezeigt hat herauszuschneiden.

DIY Verpackung basteln

Geburtstag Muttertag Vatertag Valentinstag DIY

Verpackung zu Valentinstag – und nun?

Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht, dass ihr jetzt nicht dasteht wie die Kuh vorm neuen Tor. Die tolle selbstgemachte Verpackung soll doch auch gefüllt sein. Das Schöne daran ist, dass man die Verpackung so vergrößern kann wie man sie brauch. Entweder eine Verpackung auf eine A4-Seite oder eben zwei auf ein A4-Blatt. Je nachdem.

Herzkekse Valentinstag biskuitwerkstatt

von der lieben Mareike vom Blog biskuitwerkstatt

Herzkekse zum Valentinstag von biskuitwerkstatt

Leckereien liebt jeder und auch ich habe mich auf die Suche nach einfachen, aber süßen Rezepten gemacht, mit denen man seine Liebsten überraschen kann. Dabei bin ich auf das Rezept von Mareike gestoßen, die auf ihrem Blog buiskitwerkstatt ein Rezept zu Herzkeksen zum Valentinstag geschrieben hat. Mein Freund liebt Butterteig über alles und dabei hat man nach dem Rezept von Mareike so gut wie alles schon zu Hause. Aber schaut einfach selbst einmal bei ihr vorbei, denn dann seid ihr gut gewappnet und könnt vielleicht sogar schon gleich loslegen?

Pink Velvet Herz Lollis keksstaub

großen Dank fürs Bild von Veronique/keksstaub.de

Herz Lollis – Hmm lecker von keksstaub

Neben süßen Keksen wie man sie auch zur Weihnachtszeit kennt, kann man aber auch etwas Verspieltes wie Lollis machen. Meine Mutter kam sofort auf Cake Pops, wobei Veronique vom Blog keksstaub.de sich nicht an Cake Pops passend zum Valentinstag ausgeschrieben hat, sondern sie hat das amerikanische Klassikerrezept zum Red Velvet Kuchen für die Pink Velvet Herz Lollis angepasst. Zum Glück hat sie dabei auch ein wenig an Zucker eingespart. Selbst bei diesem Rezept hat man das Meiste schon zu Hause.

Pralinen Valentinstag zuckermoment

Liebsten Dank an Anne von Zuckermoment

Zum Schluss: Pralinen zu Valentinstag von Zuckermoment

Ich bin ja ein fleißiges Bienchen, wenn es darum geht, euch eine vielfältige Mischung an Entdeckungen zu zeigen. Neben Lollis und süßen Keksen gibt es einen einzigen Feind. Pralinen. Ich weiß nicht warum, aber mir gelingen Pralinen einfach nie. Meine allerersten Pralinen in meinem Leben vor circa drei Jahren waren der Knaller und seitdem krieg‘ ichs einfach nicht mehr hin. Ein Glück hat Anne vom Blog Zuckermoment da einfach mehr Erfahrung und Ahnung und vielleicht ein besseres Händchen dafür als ich. 😀 Dabei klingen ihre vier verschiedenen Rezepte beispielsweise wie Himbeer-Mini-Gugl oder Prinzenrolle-Kugeln nicht nur irgendwie total lecker und experimentierfreudig, sondern sind auch recht einfach würde ich mal sagen. Einfach spannend und macht auf jeden Fall Lust zum Ausprobieren.

Auch hat mir Anne verraten, dass sie ab dem 12. Februar 2017 das DIY zeigt, in dem sie die Dose als Süßigkeitsverpackung vorstellt. Schaut also unbedingt am Sonntag zur Mittagszeit bei ihr vorbei, wenn ihr noch mehr Anregungen haben wollt wie man eine Verpackung für kleine Aufmerksamkeiten herstellen kann.

Alles Papier
Autor: Sonja Eggers
Verlag: Haupt
144 Seiten, Klappenbroschur
Besonderheit: mit 8 heraustrennbare Bögen
ISBN 978-3-258-60155-7
Preis: 24,90€ [D]

Alles Papier – Und?

Ich hatte eine lange Zeit um das Buch ausgiebig zu lesen und durchzugehen. Mir persönlich haben die Bilder wirklich gut gefallen und ich hoffe auch, dass es in Zukunft besser wird die Vorlagen aus dem Buch zu vergrößern. So ist das ein wenig umständlich wie ich finde. Aber trotz allem gibt es tolle Bögen Papier aus dem Buch zum Heraustrennen, weswegen es wieder mitunter Spaß macht vorgeschlagene Ideen mit dem gleichen Muster nachzumachen. Wenn also mir etwas davon gefällt, kann ich es mit einem der beigelegten Papierbögen nachmachen. Einfach toll! 🙂

Kleine Tipps und Tricks dazu

Für mich war es total schön auch Papiere zu benutzen, die ich schon zu Hause habe. Wie oben schon geschrieben, ist die Zeitschrift Flow super für einzigartige und süße festere Papiere bereitzustellen. Die Flow kann ich auch wegen des Inhalts empfehlen, aber es ist schön, wenn man dann auch noch zusätzlich mit dem Material daraus aktiv werden kann und mit den Händen etwas herstellen kann. So findet man in so gut wie jeder Flow etwas aus der jeweiligen Jahreszeit oder ein wirklich süßes Design eines Künstlers. Lohnt sich also da mal reinzuschauen!