Mein Rücken muss entspannen vor Verspannungen

Ich hatte vor vielen Jahren einen Unfall, bei dem ich mir zwei Wirbel meiner Wirbelsäule angebrochen habe. Seitdem plagen mich immer wieder mal mehr oder weniger Rückenschmerzen, die extrem in den Nacken und Schulter ziehen. Je nachdem wie ich eben gerade schlafe oder sitze beim Arbeiten. Umso mehr muss ich mich mit Physiotherapie und der richtigen Matratze sowie anderen Entspannungsmöglichkeiten vorbereiten. So durfte ich von P. Jentschura den basischen Nacken- und Bronchienwickel ausprobieren, um meinen Verspannungen entgegen zu wirken.

Was bei mir von P. Jentschura ankam

Der basische Nacken- und BronchienWickel kam mit diesen Inhalten an:

  • Ein Moltonstoffwickel
  • Zwei Mullkissen, die basisch getränkt werden (in 3 Größen erhältlich)

Was über ihn geschrieben wird von P. Jentschura. Weitere Informationen findest du auf der Seite von P. Jentschura über die basischen Nacken- und BronchienWickel:

  • Löst sanft muskuläre Verspannungen in Nacken- und Schulterbereich – mehr Beweglichkeit
  • Unauffälliger Begleiter unter der Kleidung, beugt Verspannungen vor
  • Als Bronchienwickel, unterstützend bei Atemwegsbeschwerden

Getränkt soll es mit der MeineBase von P. Jentschura. Diese ist ein basisch-mineralisches Körperpflegesalz mit einem pH-Wert von 8,5. Mehr Informationen zu MeineBase findest du hier. P. Jentschura hat sogar einen eigenen YouTube-Kanal, da kannst du auch gern vorbeischauen.

Als ich das Testpaket bekommen habe, habe ich mich riesig darauf gefreut, da ich es unbedingt ausprobieren wollte. Ich mein, wenn es hält was es verspricht, kann ich es ja auch viel öfter benutzen und in der Zukunft regelmäßig als Vorbeugung nutzen.

Die Anwendung ist wirklich leicht. Die MeineBase wird im heißen Wasser aufgelöst, danach habe ich ein Mullkissen damit getränkt. Die Clips an dem Mullkissen habe ich an dem Moltonstoffwickel festgemacht. Danach habe ich mir den Wickel umgelegt und mich warm angezogen.

Leider wurden die Wickel relativ schnell kalt, sodass ich auch schnell fror. Ich habe mir dann auch eine Decke übergeworfen und dennoch wurde mir nicht wärmer. Das ist schade, denn ich habe mir viel von diesen erhofft. Ich habe den basischen Nacken- und BronchienWickel noch eine Chance gegeben. Ich habe sie während der Nacht über getragen. Hier haben sie mich überzeugt, denn es war schön warm unter meiner Bettdecke und auch angenehm zu tragen.

Schade ist es, dass ich mir nicht vorstellen kann es tagsüber zu tragen. Zudem soll man diese mindestens 8 Stunden tragen, sodass die Mullkissen relativ lang kalt sein werden. Ich könnte mir vorstellen tagsüber ein Heizkissen darüber zu legen, doch 8 Stunden lang? Ich weiß nicht. In der Nacht aber ganz gut, da angenehm zu tragen und es auch verstellbar ist.

Und hat es nun meine Verspannungen gelöst? Ja schon, aber die Anwendung am Tage ist einfach doof. Leider werden die Wickel zu schnell kalt und der Moltonstoffwickel hat das Mullkissen nicht warm gehalten. Die Haut war durch die MeineBase ein bisschen weicher und es war entspannend. Also auf jeden Fall noch ausbaufähig, aber eine gute Idee.