Marcel van Driel – war es wichtig für Band 3?

Auch der zweite Band von Marcel van Driel seiner Trilogie Pala durfte ich dank dem Oetinger Verlag lesen. Selbst dieser war ein Genuss, aber eine andere Stimmung als der des ersten Bandes. Iris befindet sich immer noch auf Pala und geht nun den Geheimnissen der Insel nach. Dabei geraten ihre Freunde in Gefahr und andere Menschen, die verloren geglaubt waren, tauchen wieder auf. Genau das hat mich überrascht. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass dem Autor an manchen Stellen nicht mehr viel einfiel. Denn für mich war es immer kurz vor dem „Och ne, find ich doof.“. Aber irgendwie war es für Situationen, die dann kamen dann doch gut so. Wer weiß, vielleicht ist es auch wichtig für den letzten Band der Pala-Reihe.

Auflockerungen der Spannung – unumgänglich

Wichtig waren die Auflockerungen. Gefährliche Situationen konnten gekonnt die detektivische Stimmung aller Beteiligten die Iris bei ihrer Suche nach der Wahrheit halfen auflockern. Der Autor Marcel van Driel schickte Iris Wesen, die einen erschreckten. Jedes Mal hatte ich das Gefühl, dass Mr. Oz völlig krank in seinem Kopf ist. Sich eine Armee aus Kindern zu schaffen. Für was auch immer. Faszinieren tun mich solche Szenarien trotzdem, da Kinder ganz anders zu beeinflussen sind als Erwachsene. Sie fragen hin und wieder weniger nach.

Mr. Oz ist erschreckend

Krank war dabei auch, dass Mr. Oz Kinderbücher liebt und man das immer wieder an vielen Stellen merkt. Jedes Mal kribbelt es in den Fingern, weil ich es toll finde, aber ihn so erschreckend. Trotz dessen merkt man aber auch, dass er eben „nur“ der zweite Band ist und das große Finale noch auf mich zukommt. Es passieren wichtige Ereignisse, dennoch spürt man das man eben nur fast an dem leckeren und saftigen Schokokuchen angekommen ist.

Für einen zweiten Band ist dieser gut, aber nicht herausstechend. Es hat wie immer Spaß gemacht weiter in Pala Geheimnisse herauszufinden und Neues zu erleben. Trotzdem glaube ich, dass es besser ist alle drei Bände hintereinander weg lesen zu können. So ist der Kuchen eben wirklich vor einem und man kann gleich das große Finale miterleben ohne nochmal warten zu müssen.

Anmerkung: Danke für das Leseexemplar an den Oetinger Verlag! War mir eine Ehre diese tolle Geschichte weiter zu verfolgen.

Pala – Das Geheimnis der Insel“ (2)
Autor: Marcel van Driel
Verlag: Oetinger
304 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-8415-0354-1
Preis: 10,99€ [D] Bei Thalia kaufen:

Taschenbuch*
E-Book*

»Seit Iris weiß, dass ihr verschollen geglaubter Bruder Justin auf Pala war und ihm als bisher Einzigem die Flucht gelungen ist, schöpft sie neue Hoffnung: Es scheint nicht mehr unmöglich, von der Insel zu entkommen. Justin nimmt unbemerkt Kontakt zu Iris auf. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Pläne Mr Oz verfolgt und wie man ihn stoppen kann. Doch als Mr Oz erfährt, dass Iris heimlich Nachforschungen anstellt, wird es richtig gefährlich.
„Das Geheimnis der Insel“ ist der zweite Band der „Pala“-Trilogie von Marcel van Driel, wieder mit einer rasanten Kombination aus Abenteuer, Freundschaft und Liebe.«

  • Spannend 75%
  • Romantisch 10%
  • Fantastisch 10%
  • Düster 10%
  • Witzig 0%
  • Beängstigend 70%
  • Abenteuerlich 95%